Zielgruppen

Das Institut für sexuelle Bildung erarbeitet für sie bedürfnisorientierte Angebote für verschiedene Zielgruppen.

Kinder und Jugendliche

Der Mensch ist ein sexuelles Wesen von Anfang an. Ein selbstbestimmter und verantwortungsvoller Umgang mit Sinnlichkeit und Sexualität ist ihm nicht angeboren. Er muss, bzw. darf erlernt und erfahren werden. Kinder und Jugendliche haben einen erhöhten Bedarf an Information und Auseinandersetzung zum Thema Sexualität, der oft durch die Schule oder das Elternhaus nicht, oder nicht ausreichend abgedeckt werden kann. Oft sind Kinder und Jugendliche mit ihren Fragen und Unsicherheiten alleingelassen.

Jugendfragen zum Thema Sexualität

In bedüfnisorientierten und altersgerechten Unterrichtseinheiten erhalten Kinder und Jugendliche Antworten und setzen sich mit der Vielfalt sexueller Ausdrucksformen auseinander. Sie erarbeiten sich dabei persönliche, soziale, sowie Sach- und Handlungskompetenzen, welche sie für einen sicheren und lustvollen Umgang mit diesem sensiblen Lebensbereich fit macht.

Kontakt aufnehmen

Eltern, Lehr- und Erziehungspersonen

In Schulen und anderen Institutionen, welche Kinder und Jugendliche bei ihrer sozialen Integration begleiten, ist Sexualität ein ständiges Thema. Für die psychosoziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen spielen die verschiedenen Aspekte von Sexualität eine wichtige Rolle. Das zeigt sich im sprachlichen Ausdruck, in umfassenden körperlichen Veränderungen und natürlich auch im sozialen Verhalten. Kinder und Jugendliche sollten mit ihren Fragen zur sexuellen Entwicklung nicht allein gelassen werden. Sie brauchen Plattformen der Information und der Auseinandersetzung zum Thema Sexualität und kompetente erwachsene GesprächspartnerInnen.

Das Institut für sexuelle Bildung organisiert und realisiert für interessierte Elterngruppen, für LehrerInnenkollegien und institutionelle Erziehungpersonen Bildungsangebote, welche sie für den Umgang mit dem sensiblen Thema motivieren und stärken.

Männerberatung

Beratung und Coaching von Männern zu Problemstellungen  und Fragen zum Themenbereich Identität, Sexualität und Vaterschaft.

Kontakt aufnehmen